Sachsenlauf

Sein Läuferleben begann mit dem Sachsenlauf. Wann beginnt Deins?

Jürgen Winter kann sich ein Leben ohne Laufen nicht vorstellen. Alles begann 1980 mit dem ersten Sachsenlauf. „Mir hatte der Sachsenlauf so gefallen, dass ich mit Kollegen weiter richtig trainiert habe“, erzählt der Weinböhlaer rückblickend. Seitdem hat er keinen einzigen verpasst. Selbst vor neun Jahren war er verrückt genug, trotz einer Knie-OP vier Wochen zuvor, an den Start zu gehen. „Ich musste mitmachen. Mein Laufleben hatte dort begonnen. Ich bin aber nur die fünf Kilometer gelaufen und auch ganz langsam.“

Und was treibt den 69-Jährigen an? „Ich mache etwas für meine Gesundheit, bewege mich in der Natur.“ Und ein wenig ehrgeizig ist der ehemalige Sport- und Mathematiklehrer auch. „Manchmal schlägt aber auch der Schweinehund zu“, verrät er. Deshalb hat er sich für jeden Monat 100 Kilometer als Ziel gesetzt. „Das versuche ich dann immer zu schaffen.“ Seit Jürgen Winter vor fast 40 Jahren mit dem Laufen begann, schreibt er all seine Kilometer auf. Und so hat er im vorigen Jahr mit 44000 die Erde schon einmal umrundet.

Der nächste, 39. Sachsenlauf, findet am 24. Juni mit vier Laufstrecken statt. Darunter eine 1,6-Kilometer-Strecke für Schüler. Und auch die ganz Kleinen können sich beim Bambini-Kurs unter Beweis stellen. Und vielleicht beginnt ja dann auch Dein Läuferleben!


Sachsenlauf Coswig am 24. Juni 2018 – Für jeden Anspruch die richtige Strecke!

Am letzten Juni – Sonntag starten wir wieder unseren Sachsenlauf über 4 Laufstrecken, einen Bambinikurs sowie Walker- und Wanderrouten.

Im kurfürstlichen Revier August des Starken führen uns Forst-und Waldwege durch offenen Mischwald über Wiesen und an Teichen vorbei zu historischen Anlagen wie dem Forsthaus Kreyern, dem Leuchtturm, dem Fasanenschlösschen und Schloß Moritzburg.

Die Hügellandschaft oberhalb des Elbtales lässt keine Eintönigkeit aufkommen und fordert auch auf den letzten Kilometern den Teilnehmern einige „Körner“ ab.

Neben der Königsstrecke des Sachsenlaufes über 29,8 km wird auch der Verlauf aller anderen Strecken unverändert beibehalten. Für die Wanderer W24 bieten wir in Moritzburg eine 5 km Zusatzoption.

Die Startnummernausgabe  / Nachmeldung beginnt am Vortag (Sonnabend 14:00 Uhr-16:30 Uhr) im Schulgebäude sowie am Sonntag ab 7:00 Uhr.

Gestartet wird ab 7:00 Uhr mit den Wanderern W12 km und W24 km (optional Zusatz 5 km), gefolgt von den Walkern / NW 12 km um 9:00 Uhr.

Zwischen 9:30 und 10:15 Uhr erfolgen die Starts zu den Läufen über 29,8 km, 1,6 km, 5 km, 11,8 km und Bambini. Die Zeitmessung erfolgt mittels Transpondern (außer Bambini)

Der 39. Sachsenlauf ist gleichzeitig Wertungslauf im Meißner Sparkassencup!

Wir freuen uns auf die große Schar der Freizeitläufer aus nah und fern und erwarten natürlich auch die ambitionierten Lauffreaks aus der Laufszene!

Kindergärten und die laufende Elternschaft mobilisieren die kleinsten „Aktiven“ für den Bambinilauf,  der Schülerlauf hat mit Zeitnahme und AK-Wertung an Zuspruch gewonnen. Im Ziel gibt es für jedes Kind ein kleine Überraschung, Teilnehmer des Schülerlaufes über 1,6 km erwartet VVO – Mobilius zur Siegerehrung.

Bei den Hauptläufen erfolgen die Siegerehrungen als Totalwertung sowie gemäß AK/ Streckenausschreibung des Lichtenauer Sachsencups sowie des Meißner Sparkassencups.

Die Zufahrten zum Start werden wie bisher markiert;  Navigationseingabe: Coswig, Friedewaldstrasse  Parken in Start/Zielnähe Achtung, Behinderungen auf Zufahrt durch Strassenbaumassnahmen!

Infostände, Spielmobil, Hüpfburg, Speisen und Getränke, Musik und Unterhaltung im Start-Zielgebiet runden die Wettkämpfe ab.

Anreise mit Straba oder Bahn: Ein Kleinbuspendelverkehr zwischen Bahnhof und Veranstaltungsgelände ist eingerichtet: 6:50 Uhr – 15:00 Uhr

Umkleiden / Duschen / Massagen: Sporthalle am Ziel

Die Ausschreibung findet ihr hier.  Hier gehts zur Onlineanmeldung.

Org.büro Sachsenlauf


38. Coswiger Sachsenlauf mit Streckenrekorden

Juliane Meyer/ BMW – SC DHFK Leipzig hat es wieder geschafft!

Nach Ihrem 2014er Rekordlauf über die Mitteldistanz hat Juliane in sensationellen 2:00 Stunden die 29,8 km lange Königsstrecke bezwungen und hält vor Vereinskameradin Sandra Boitz nun auch hier den Streckenrekord.
Die Lokalmatadoren John Heiland und Peter Lehman schenkten sich über 11,8 km nichts, am Ende hatte John mit neuem Streckenrekord die Nase vorn!

Bei angenehmen sommerlichen Wetter fanden über 750 kleine und große Läufer, Wanderer und Walker den Weg zum Coswiger Sachsenlauf.
Die Spitzgrundschule hatte sich wieder in ein buntes Start / Zielterrain verwandelt mit Ausstellungs-und Infoständen, Kuchenbasar, Eis- Getränke-und Imbissversorgung, die Jüngsten konnten in der Hüpfburg oder dem Kletterplatz toben oder sich beim Feuerlöschen üben.

Die Wanderer hatten sich standesgemäß bereits vor den Walkern – früh auf den Weg in den Friedewald begeben, ehe pünktlich 9:00 Uhr der erste offizielle Startschuß für die Nordic Walker fiel.
Sven Eichler absolvierte die anstrengende 12 km Runde mit perfektem Stockeinsatz in 1:25 Std. ! Unter großem Beifall und mit Begeisterung sausten die Bambinis über Ihre knapp 500 m Wendestrecke, VVO Maskottchen Mobilius hatte hier keine Chance, nicht mal ein Platz im Mittelfeld war drin!

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Coswig waren mit schwerer Technik angerückt und präsentierten sich  in Vorbereitung Ihres 125 jährigen Jubiläums sehr eindrucksvoll. Männer und Frauen gingen z.T. mit schwerer Atemschutztechnik über 5 km und 11,8 km Laufstrecken und wurden mit Riesenbeifall im Ziel empfangen.

Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren konnten Sieger und Platzierte würdig geehrt werden und ein gelungener Wettkampf im Lichtenauer Sachsencup sowie dem  Meissner Sparkassencup gewertet werden.

Das Organisationsteam sagt großen Dank an alle Förderer und Sponsoren, Helfer und Enthusiasten, die erneut für eine sehr  erfolgreiche Veranstaltung gesorgt haben.

Orgteam  Sachsenlauf

 


 

27. Kleiner Sachsenlauf 2017 – auch dieser mit Streckenrekord

Mit Ernesto Sanchez erläuft erstmalig ein Spanier den 11,5 km Streckenrekord in sensationeller Bestzeit von 38:18 min.  Ernesto konnte sich als überragender Crossläufer  bei Halbzeit vom bisherigen Rekordhalter John Heiland absetzen, Beide blieben noch deutlich unter der alten Bestmarke.

Nach der Vorjahrespremiere der 3,4 km Strecke sausten gleich 5 Jungs (U10-U14 ) schneller über die Strecke, der Nünchritzer Jonathan Grübler steht nun mit 13:56 min vorn! Hannah Rudolph (U12)erkämpfte sich den ersten Mädchenplatz.

Die SV Elbländer Lisa Marie Hoffmann und Alexander Miethe gewannen den 7,2 km Wettbewerb. Gefühlter Sieger ist hier aber unser 3-facher Landesmeister Hans Dieter Janker (M65 ) mit der starker Endzeit unter 30 min!

Die 27. Auflage des anspruchsvollen Herbst-Crosslaufes fand erneut mit 247 Startern  einen starken Zuspruch. Perfektes Laufwetter und reibungslose Organisation durch die TuS Coswig / Sachsenlauf sorgten für eine rundum gelungene Laufveranstaltung.

Freudige Gesichter (zumindest im Ziel ) und bei den Siegerehrungen belohnten die Veranstalter und Teilnehmer gleichermaßen.

Das erneut leckere Kuchenbufett der Coswiger Gymnasiasten hob die Stimmung und wurde komplett leer geputzt!
Großer Dank gilt der Wettinischen Forstverwaltung, 

die kurzfristig die Sturmschäden auf den Laufstrecken  beseitigt hat sowie dem  „Räumdienst“ des Sachsenlaufteams.

Der Kleine Sachsenlauf war der letzte Wertungslauf im Meissner Sparkassencup 2017.

Die Ergebnisse sind online:
11,5 km | 7,2 km | 3,4 km

Org.büro Sachsenlauf